zurück zur Übersicht

Nikopol

Großstadt (ca. 120.000 Ew.) und Rajonzentrum in der Oblast Dnjepropetrowsk nördlich des Kachowkaer Stausees

1943 bestand hier ein gößerer deutscher Friedhof der 79. ID aus dem Zeitraum der Rückzugskämpfemzwischen Melitopol und Nikopol aus dem Zeitraum 15.September bis Dezember 1943.

u.a.

Bauer Otto Gefr 06.11.1924   22.12.1943 nicht VB-DB
Biller Alois Gefr 00.00.1923 Giggenried 07.02.1944 nicht VB-DB, TZ
Galetzka Gerhard   13.03.19   28.02.1944 Raum Nikopol
Jahn Ulrch Georg   19.01.23   09.11.1943 Lazarett bei Nikopol
Külheim Paul StGefr 29.08.1915 Unterschümmerich 28.12.1943 TO: FeldLaz. Nikopol nach Verw. v. 25.12.43. Pz.Art.Rgt., nicht VB-DB, TZ
Moser Franz Josef Jäger 23.09.23   19.12.1943 TO: Brückenkopf südl. Nikopol, lt. VB möglich als Unbek. nach Kirowograd umgeb.
Schnittger Albert Gefr 17.06.1908 Stollberg 30.11.1943 Sanko 1/562 mot. 
Straßl Josef Oltn ca.1912   25.11.1943 TO: bei Nikopol, nicht VdK-DB, TZ 1406
Thaller Anton Jäger     28.12.1943 Gl. Heldenfriedhof Nikopol, nach Verwundung im Feldlaz. Nikopol verst., nicht VdK-DB, TZ
Kloo Ludwig OGfr 06.02.1917 Altenmark 28.10.1943