zurück zur Liste

Donezk (ukrainisch Донецьк; russisch Донецк/Donezk, auch Donetsk) ist das Zentrum des Kohlereviers Donbass und mit ca. 1,1 Millionen Einwohnern (mit Vororten) die fünftgrößte Stadt in der Ukraine, Hauptstadt des gleichnamigen Oblast Donezk. Von 1924 bis 1961 führte die Stadt zu Ehren Stalins den Namen Stalino.

In der Stadt bestanden die beiden Kriegsgefangenenlager 280 (bis 1954) und 473  (Trudowskaja / Krasnoarmejsk) für deutsche Kriegsgefangene.

Schwer Erkrankte wurden in den Kriegsgefangenenhospitälern 2829, 4937 sowie 8987 (Stazionny Siedlung) versorgt.

Für das Hosp. 4937 gibt es einen zugeordneten Friedhof mit 229 (171 namentlich bekannt ) Grablagen, davon 147 (133 namentlich bekannt) Personen deutscher Nationalität.

Für das Hosp. (8)987 gibt es einen zugeordneten Friedhof mit 235 (225 namentlich bekannt ) Grablagen, davon 155 (5 namentlich bekannt) Personen deutscher Nationalität.

Im Hospital 8987 (vorherige Nummer 280/987) in der Zeit von Juli 1944 bis August 1944 etwa 30 - 40 Todesfälle täglich, insgesamt in dieser Zeit ca. 1800 Todesfälle.

Im Kgf-Hospital 2829 ca. 400 - 500 Todesfälle im Zeitraum 1946 - 1948

Spez.-Hospital 6031 befand sich 1945 in Kurachowo (Kurachowgres/Kraftwerk). Für dieses Hospital gibt es einen zugeordneten Friedhofmit 197 Grablagen, davon 174 Personen deutscher Nationalität.

Es gab mehrere Friedhöfe für verstorbene Kriegsgefangene.

Weitere Lagereinrichtungen: 6331, 6381, 6384, 6409; 6413; 6450, 6452, 6454, 6455, 6465, Lager 280/10;

ab 1951: Lager 6114 (Schacht - Lager Gigant); Lager 6114/3 (Entlassungslager mit Hospital) Lager 6114/5 (Providanka, Lager mit Hospital 6114/3).

Insgesamt 35 bis 40 Einzellager.

280/1 - von 1000 Mann ca. 800 verstorben (Oktober 1944 - 1947)

280/3 - von 1500 Mann ca. 80 verstorben (1944 - 1945)

280/4 - von 800 Mann ca. 10 verstorben (1945 - 1947)

280/5 - von 2500 Mann ca. 200 verstorben ( 1945 - Juni 1947)

280/6 - nach Heimkehrerbericht: Die größte Sterblichkeit hatten wir im Dezember 1945, wo 11 Leute starben. Entsetzlich ist aber der Winter 1944/45 im Lager gewesen. Es herrschte Flecktyphus. Täglich starben Leute. Insgesamt sind nach Angaben von Kameraden, die die Zeit durchgemacht hatten, 800 Menschen gestorben. Das Lager umfaßte rund 1500 Gefangene.

280/8 - Tschumakowo (Чумаково), von 110 Mann ca. 170 verstorben ( Juli 1944 - September 1949)

280/9 - von 2200 Mann ca. 800 verstorben (1944 - 1946)

280/13 Hauptlager mit Lazarett - Stammbelegung Lager ca. 1500 Mann, ca. 5000 verstorben (einschl Lazarett)

280/31 - mindestens bis 1948

ORB 410 in Swjatogorsk (Juni 1945 - März 1948, ab Juli 1947 in Jenakiewo)