zurück zur Liste

Rubeshnoje (Donezkbecken / Donbass), Oblast Lugansk

Auf dem Friedhof des KgfL sollen etwa 1000 Kgf in Einzelgräbern bestattet sein. Dieser Friedhof soll sich 6 bis 7 Kilometer südlich der Stadt befinden und in sehr ungepflegtem Zustand sein. Friedhof war (Ende der 40er Jahre) nicht abgezäunt, die Gräber nicht gekennzeichnet. (Qu: BA-B205-v1090)

Kgf.-Lazarett 6011

1948 wurde die 1 (Am Anfang der Zahl) bei allen Kgf.-Hospitälern mit einer 8 ausgetauscht (beispielsweise 1691 zu 8691). Einige der Kgf.-Hospitäler im Donbass-Gebiet hatten ausnahmsweise Nummern, die mit einer 6 anfingen, wie vielfach die Nummerierung der ORB's. (z.B. 6009 Golubowka, 6027 Gorlowka usw.)

Laut Findbuch hatte das Lazarett 6011 eine Betriebszeit von 1944 bis 1946, allerdings weist die Nummerierung darauf hin, dass es 1948 noch in Betrieb war. Der Auflösungsbefehl 30/3/50 für das Lazarett ist datiert mit dem 05.01.1959.

Dem Lazarett wird eine Grabstätte zugeordnet mit 692 Grablagen (davon 531 von Gefangenen deutscher nationalität).